Termine
Lachkoma
Schloßstr. 2
01067 Dresden
19.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Die Versuchungen des Meisters Böck
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
20.12.2017 15:00
Gastgeber; Museum Bautzen
Alarmstufe Blond
Schloßstr. 2
01067 Dresden
20.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Leise flehen meine Glieder
Schloßstr. 2
01067 Dresden
22.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Lachkoma
Schloßstr. 2
01067 Dresden
23.12.2017 17:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
 Sachsen erleben
Burgruine ElsterbergBurgruine Elsterberg
Vorderer Schloßberg
07985 Elsterberg
Heimat- und Palitzsch-Museum ProhlisHeimat- und Palitzsch-Museum Prohlis
Gamigstr. 24
01239 Dresden
Stadtbibliothek BautzenStadtbibliothek Bautzen
Schloßstraße 10/12
02625 Bautzen
NummernschildmuseumNummernschildmuseum
Grünauer Str. 3
09432 Großolbersdorf
Royal Vital
Leipziger Str. 34
04552 Borna

Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch


Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch
Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch
Der Schweizer Sammler Felix Stählin aus Basel hat am heutigen Montag in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum Werke des in Zwickau geborenen Künstlers Ekkehart Rautenstrauch an die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Dr. Pia Findeiß übergeben. Ebenfalls anwesend war Prof. Walter Schnerring, Studienkollege und Freund des Künstlers, durch dessen Vermittlung die Werke nun nach Zwickau gekommen sind.
Übergeben wurden folgende Werke von Ekkehart Rautenstrauch: drei Objekte (Schaukästen) mit 3-D-Brillen-Konstruktion: „Folioscopes“ („Sägen, Metronom, Sanduhr“, „Wolf und Hund“ sowie „Elekttopartition“) sowie drei Einzelwerke, Computermalerei („Sägen, Metronom, Sanduhr“, „Wolf und Hund“ und„Elekttopartition“). Außerdem nahm die Oberbürgermeisterin eine DVD unter dem Titel „Brachland“ entgegen (9 1/2 Minuten mit Widmung an Stählins).
Das Sammlerehepaar, Heidi und Felix Stählin aus Basel, hat die Objekte 2007 im Rahmen einer Ausstellungseröffnung erworben. Die Werke stammen aus den Jahren 2006/07. Mit der Schenkung kehrt Ekkehart Rautenstrauch, der seit 1968 in Frankreich lebte und dessen Werke in zahlreichen französischen Museen gezeigt wurden, in seine Geburtsstadt zurück.

Ekkehart Rautenstrauch und Walter Schnerring lernten sich an der Kunstakademie Stuttgart kennen und blieben bis zum Tod Rautenstrauchs 2012 eng befreundet. Schnerring, später Hochschullehrer (PH und Universität in Kunstgeschichte), förderte den Künstler auch in Deutschland und begleitete viele seiner Ausstellungen.

Ekkehart Rautenstrauch (1941-2012) war ein deutsch-französischer Künstler und lebte seit 1968 in Nantes/Frankreich. In seinen Arbeiten versuchte Rautenstrauch, Musik und Malerei zu vereinen. So wie Töne, Rhythmen und Klänge sich zu einem Klangraum fügen, so sollte auch in seiner Kunst mit Farben, Zeichen und Bewegung ein „Bildraum“ entstehen.
Um die Plastizität seiner Bilder zu erhöhen, begann Rautenstrauch schon sehr früh, seinen Bildern Schnüre, Seile, Holzlatten und Plastikfiguren vorzulagern. Gern arbeitete er auch mit dem Mittel der Stereoskopie, um ein virtuelles Raumerleben zu ermöglichen. Sehkästen und „Sehbetrachter“ (observateurs stéréoscopiques), mehr Plastik als Sehhilfe, wurden aufgestellt.
Nach seinen Jahren in Paris begann Ekkehart Rautenstrauch in der Natur zu arbeiten. Er analysierte die Strömungen in der Zeitgenössischen Kunst, fing an, die eigene künstlerische Position kritisch zu hinterfragen. Hinzu kam die Lehrtätigkeit an der Kunstakademie und später an der Hochschule für Architektur in Nantes.
22.11.2017 -

Zwickau lädt zum Automobiltag 2018 ein



Zwickau gehört zu den wenigen Städten, in denen seit mehr als 113 Jahren Fahrzeuge und Fahrzeugteile entwickelt und hergestellt werden. Aus diesem Grund findet im Rahmen des Jubiläums „900 Jahre Zwickau“ der Zwickauer Automobiltag statt. Am Sonntag, dem 26. August 2018 verwandelt sich die historische Altstadt in ein Fahrzeugmuseum unter freiem Himmel. Old- und Youngtimerbesitzer sind herzlich eingeladen, an diesem Event teilzunehmen. Anmeldungen sind ab sofort kostenfrei mög...
30.11.2017 - www.900jahre-zwickau.de

Museum-Bauzen lässt die Puppen tanzen



Passend zur aktuellen Sonderausstellung steht im Museum Bautzen das diesjährige Puppenstück „Die Versuchungen des Meisters Böck“ ganz im Zeichen des Textils. Dem Schneidermeister Böck wird von der Großindustrie ein verlockendes Angebot gemacht. Aber noch bevor er sich entscheiden kann, findet er sich vor einem seltsamen Gericht wieder, in dem ein wohlbekannter Staatsanwalt illustre Zeugen gegen ihn aufbietet: Die Liste reicht vom Neandertaler bis zur Jungfrau Maria, vom Paps...
29.11.2017 - www.bautzen.de

Besonderer Reiz in der Region



Der Riesaer Orchesterball 2018 wird unter dem Titel „Sonne, Mond & Dingsda…“ am 10. März in der Stadthalle „stern“ stattfinden. Ab 19.00 Uhr werden die Türen der Stadthalle geöffnet, eine Stunde später startet das Galaprogramm. Die Eintrittskarten sind bereits sehr begehrt und können ab sofort käuflich erworben werden.
Im ersten Teil des Abends erklingen zum gegebenen Motto Uhr unter Leitung des Chefdirigenten der Elbland Philharmonie Sachsen, Ekkehard Klemm, u. a. die Ouve...
28.11.2017 - www.sachsenarena.de

Gratwanderung zwischen Pop und Jazz



Andy Houscheid gastiert am 10. Dezember 2017 bei „Live vom Balkon“
Andy Houscheid ist in Deutschland, Belgien und Luxemburg eine feste Größe unter den Pop- und Jazzmusikern. Er hat Jazz studiert und das Songwriting folgte darauf wie eine natürliche Linie in der Entwicklung des Pianisten und Sängers. Seine Songs sind emotional, spannend und tiefsinnig. Die Musik verbindet verschiedene musikalische Genres und schafft eine fantastische, atmosphärische Stimmung, die sich am 10....
27.11.2017 - www.sachsenarena.de

Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Changelog | Impressum | Werbung