Termine
Lachkoma
Schloßstr. 2
01067 Dresden
19.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Die Versuchungen des Meisters Böck
Kornmarkt 1
02625 Bautzen
20.12.2017 15:00
Gastgeber; Museum Bautzen
Alarmstufe Blond
Schloßstr. 2
01067 Dresden
20.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Leise flehen meine Glieder
Schloßstr. 2
01067 Dresden
22.12.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Lachkoma
Schloßstr. 2
01067 Dresden
23.12.2017 17:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
 Sachsen erleben
Kino im KastenKino im Kasten
Weberplatz 5
01217 Dresden
Erzgebirgisches SpielzeugmuseumErzgebirgisches Spielzeugmuseum
Hauptstr. 73
09548 Kurort Seiffen
DINO-FITNESS EckersbachDINO-FITNESS Eckersbach
Max-Planck-Str. 42
08066 Zwickau
Mittelsächsisches TheaterMittelsächsisches Theater
Theaterstr. 7
04720 Döbeln
skyline fitnessskyline fitness
Nikolaistr. 10
04109 Leipzig

Wie frei ist die Presse?


Wie frei ist die Presse?
Wie frei ist die Presse?
Podiumsdiskussion mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert am Sonnabend, 17. Juni 2017 im Dresdner Rathaus

„Am Tag seiner Ermordung verließ der Journalist und Familienvater Javier Valdez um 11.56 Uhr die Redaktion seiner Zeitung Ríodoce in Culiacán. Gott segne mich, sagte er zum Abschied, wie immer. Ein Kollege rief ihm hinterher: Und beschützen soll er dich auch! Dann trat Valdez mit einem Lächeln ins Freie, auf dem Kopf sein Panamahut. Was er nicht ahnte: Weder Gott noch sonst jemand würde ihn diesmal beschützen. Vier Minuten später lag er von zwölf Kugeln durchsiebt auf dem Parkplatz. Hingerichtet um zwölf Uhr mittags. Es war bereits der sechste Journalistenmord in diesem Jahr in Mexiko und wie in den meisten anderen Fällen war es auch eine perfide Inszenierung - am helllichten Tag, in aller Öffentlichkeit. Jeder sollte sehen: Wer schreibt, was er will, der stirbt.“(Süddeutsche Zeitung 9. Juni 2017 von Boris Herrmann).
Zitat: http://www.sueddeutsche.de/medien/pressefreiheit-wenn-merkel-einen-krieg-besucht-1.3538282

Wie weit weg ist Mexiko? Welchen Wert hat Pressefreiheit heute? Vor welchen Herausforderung stehen Journalisten in Deutschland und wie frei können sie arbeiten? Welche Erwartungen haben Politik und Medien vom jeweils anderen? Diese und andere Fragen sollen im Mittelpunkt der Diskussion stehen, zu der Oberbürgermeister Dirk Hilbert unter der Überschrift "Wie frei ist die Presse?" einlädt. Er diskutiert am Sonnabend, 17. Juni 2017, 16.30 Uhr mit Prof. Dr. Lutz Hagen, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden und Heinrich Löbbers, Chefredaktion der Sächsischen Zeitung. Moderieren wird der Journalist Peter Stawowy. Eintritt ist frei.

"Pressefreiheit gehört zu den Grundpfeilern unserer Demokratie. Immer wieder sind dafür Menschen auf die Straße gegangen. So auch am 17. Juni 1953 hier in Dresden. Vielen scheint das heute nicht mehr bewusst zu sein. Daher sollte man gerade an einem solchen Jahrestag einmal darüber diskutieren, welchen Stellenwert Pressefreiheit heute hat", so Dirk Hilbert.

„Die Presse in der Bundesrepublik Deutschland ist in politischer Hinsicht so frei, wie in nur wenigen weiteren Ländern auf der Welt. Doch das Internet verringert zunehmend die Einnahmen, mit denen qualitativ hochwertiger Journalismus finanziert wird. Das schränkt Spielräume ein und bleibt nicht ohne Folgen für die Qualität von Journalismus", so Prof. Dr. Lutz M. Hagen, Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden.

„Je mehr Skepsis den Medien entgegenschlägt, je lauter die ,Lügenpresse´-Rufe werden, umso wichtiger ist es, dass wir Journalisten erklären, wie wir arbeiten, welchen Einflüssen wir ausgesetzt sind und an welchen Prinzipien wir uns orientieren. Je mehr Journalisten weltweit zensiert, eingeschüchtert, bedrängt und verfolgt werden, umso mehr lernen wir den Wert der Pressefreiheit schätzen.", so Heinrich Maria Löbbers, Chefradaktion der Sächsischen Zeitung.

Reporter ohne Grenzen schreibt: „Medienfeindliche Rhetorik führender Politiker, restriktive Gesetze und politische Einflussnahme in Demokratien haben zu einer Verschlechterung der Lage für Journalisten und Medien weltweit beigetragen. In Ländern wie den USA, Polen oder Großbritannien tragen Spitzenpolitiker ihre Geringschätzung gegenüber Journalisten offen zur Schau. In knapp zwei Dritteln der 180 untersuchten Länder hat sich die Pressefreiheit im vergangenen Jahr verschlechtert. Immer wieder haben Politiker Journalisten verbal angegriffen und Regierungen Gesetze verabschiedet, die Überwachungsbefugnisse der Geheimdienste ausbauen und Whistleblower bedrohen. Deutschland hält sich unverändert auf Platz 16. Im vergangenen Jahr waren Journalisten erneut erschreckend vielen tätlichen Angriffen, Drohungen und Einschüchterungsversuchen ausgesetzt.“
Zitat: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/rangliste/2017/
16.06.2017 - www.dresden.de

Zwickau lädt zum Automobiltag 2018 ein



Zwickau gehört zu den wenigen Städten, in denen seit mehr als 113 Jahren Fahrzeuge und Fahrzeugteile entwickelt und hergestellt werden. Aus diesem Grund findet im Rahmen des Jubiläums „900 Jahre Zwickau“ der Zwickauer Automobiltag statt. Am Sonntag, dem 26. August 2018 verwandelt sich die historische Altstadt in ein Fahrzeugmuseum unter freiem Himmel. Old- und Youngtimerbesitzer sind herzlich eingeladen, an diesem Event teilzunehmen. Anmeldungen sind ab sofort kostenfrei mög...
30.11.2017 - www.900jahre-zwickau.de

Museum-Bauzen lässt die Puppen tanzen



Passend zur aktuellen Sonderausstellung steht im Museum Bautzen das diesjährige Puppenstück „Die Versuchungen des Meisters Böck“ ganz im Zeichen des Textils. Dem Schneidermeister Böck wird von der Großindustrie ein verlockendes Angebot gemacht. Aber noch bevor er sich entscheiden kann, findet er sich vor einem seltsamen Gericht wieder, in dem ein wohlbekannter Staatsanwalt illustre Zeugen gegen ihn aufbietet: Die Liste reicht vom Neandertaler bis zur Jungfrau Maria, vom Paps...
29.11.2017 - www.bautzen.de

Besonderer Reiz in der Region



Der Riesaer Orchesterball 2018 wird unter dem Titel „Sonne, Mond & Dingsda…“ am 10. März in der Stadthalle „stern“ stattfinden. Ab 19.00 Uhr werden die Türen der Stadthalle geöffnet, eine Stunde später startet das Galaprogramm. Die Eintrittskarten sind bereits sehr begehrt und können ab sofort käuflich erworben werden.
Im ersten Teil des Abends erklingen zum gegebenen Motto Uhr unter Leitung des Chefdirigenten der Elbland Philharmonie Sachsen, Ekkehard Klemm, u. a. die Ouve...
28.11.2017 - www.sachsenarena.de

Gratwanderung zwischen Pop und Jazz



Andy Houscheid gastiert am 10. Dezember 2017 bei „Live vom Balkon“
Andy Houscheid ist in Deutschland, Belgien und Luxemburg eine feste Größe unter den Pop- und Jazzmusikern. Er hat Jazz studiert und das Songwriting folgte darauf wie eine natürliche Linie in der Entwicklung des Pianisten und Sängers. Seine Songs sind emotional, spannend und tiefsinnig. Die Musik verbindet verschiedene musikalische Genres und schafft eine fantastische, atmosphärische Stimmung, die sich am 10....
27.11.2017 - www.sachsenarena.de

Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Changelog | Impressum | Werbung